Fussreflexzonentherapie


Aktuell: Ich durfte am 26.08.18 erfolgreich meine Ausbildung zur diplomierten Fussreflexzonentherapeutin abschliessen. Sobald ich die notwendigen Bedingungen erfülle, werde ich mich bei den Krankenkassen registrieren können. Ich halte Sie hier gerne auf dem Laufenden.

Sie leiden unter chronischen Beschwerden und wissen nicht mehr weiter? Migräne und Rückenschmerzen plagen Sie regelmässig? Ihre Verstopfungen werden belastend? Wagen Sie einen Versuch mit der Fussreflexzonentherapie und lassen Sie sich überraschen, was Ihr Körper dazu meint.

Bei der Reflexzonentherapie geht es darum, mit gezielten Berührungen in der entsprechenden Zone bei Füssen und Händen die dazugehörigen Organe zu aktivieren. Das unterstütz die angesprochenen Organe in Ihrer Funktion. So kann es zum Beispiel bei der Entgiftung des Körpers hilfreich sein, parallel die Nieren mittels Reflexzonenmassage zu aktivieren respektive zu unterstützen.

Die wohltuende Massage kann beispielsweise auch bei einer Diagnose hilfreich sein. Geben die entsprechenden Reflexpunkte an, benötigt das dazugehörige Organ mehr Aufmerksamkeit. Zudem können Sie sich auch selbst unterstützen - mit den Reflexpunkten an den Händen gelingt es Ihnen ebenfalls, auch zu Hause die Therapie voranzutreiben. Im August 2018 habe ich die Ausbildung zur Fussreflexzonentherapeutin erfolgreich abgeschlossen und freue mich nun darauf, mein erworbenes Wissen in der Praxis auszuüben.

Fussmassage oder Fussreflexzonentherapie?
Eine Fussmassage ist etwas wohltuendes, entspannendes. Bei der Fussreflexzonentherapie geht es neben der Entspannung auch darum, den Körper im Selbstheilungsprozess zu unterstützen. Teilen Sie mir einfach mit, welche Art von Behandlung Sie wünschen. Gerne bin ich für Sie da um weitere Fragen zu beantworten.
Jasmin Fäh ⋅ Sophie-Guyerstrasse 15 ⋅ CH–8330 Pfäffikon ZH ⋅ Telefon 079 359 20 30